Donnerstag, 17. November 2011

Rezension: „Verrücktes Blut"

Spätestens als die Lehrerin ihre terrorisierten Schüler unter Todesdrohung zur korrekten Aussprache des „schönen deutschen Wortes Vernunft“ zwingt, fällt das ganze Kartenhaus der sauberen abendländischen Aufklärung in sich zusammen.

stol