Mittwoch, 25. April 2018

Streit um „Mein Kampf”-Inszenierung - Nun ohne Hakenkreuze

Im Streit um die Konstanzer Inszenierung von George Taboris „Mein Kampf” in der Regie von Serdar Somuncu hat das Theater beschlossen, Hakenkreuze und Davidsterne nicht länger zu verwenden. Es gebe keine Aktion mehr mit Hakenkreuz-Armbinden und Davidstern-Aufklebern, sagte eine Sprecherin am Mittwoch in Konstanz.

Theater Konstanz zeigt das Stück "Mein Kampf" von George Tabori Foto: APA (dpa)
Theater Konstanz zeigt das Stück "Mein Kampf" von George Tabori Foto: APA (dpa)

stol