Mittwoch, 2. März 2022

Theateraufführung: Hamlet Mutationen

Der 8. Lehrgang „Schritte in die Theaterpädagogik“ schließt am 4. März mit einem Theaterstück ab. 14 hochmotivierte und mit allen Wassern gewaschene Theaterpädagogen erarbeiten eine neue Variante zu dem am öftesten gespielten Stück im Theaterpädagogischen Zentrum Brixen: Hamlet.

Ein Schnappschuss während der Vorbereitung. - Foto: © Privat

Es war ein besonderer Lehrgang für Angewandte Theaterpädagogik, der nun am 4. März abschließt, denn die Teilnehmer meldeten sich dazu an, obwohl die Pandemie einen glimpflichen Ablauf des Lehrgangs fraglich machte. Doch das Theaterpädagogische Zentrum Brixen machte aus der Not eine Tugend und so lernten die angehenden Theaterpädagogen gleich mit, wie flexibel Theaterpädagogik auf veränderte Umstände reagiert.

In Online- und Präsenzproben, mit und ohne Abstand durchliefen sie alle 14 Schritte des Lehrgangs, führten ein eigenes theaterpädagogisches Projekt durch. Nun sammeln sie mit dieser Abschlussaufführung selbst Bühnenerfahrung. Damit ist der Lehrgang abgeschlossen und die neuen Theaterpädagogen freuen sich schon darauf, ihr erworbenes Wissen und Können anzuwenden.

„Hamlet Mutationen“ setzt sich kritisch mit dem eigenen Anleiten und Durchführen von Theaterprojekten auseinander und wurde innerhalb von 5 intensiven Kurstagen von den Teilnehmern des Lehrgangs selbst erarbeitet. Aufführungen finden am 4. März um 17 und 19 Uhr statt. Hier finden Sie weitere Informationen und den Vormerkungslink.

Ein weiterer Lehrgang für Angewandte Theaterpädagogik ist in Planung und startet mit Herbst 2022.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden