Dienstag, 09. Oktober 2018

Uffizien in Florenz testen Algorithmus gegen lange Warteschlangen

Um das Leben von Touristen zu erleichtern, haben die Uffizien in Florenz mit der Universität der mittelitalienischen Stadt L ´Aquila ein Algorithmus entwickelt, mit dem die Wartezeiten vor dem Eingang des Museums drastisch verkürzt werden sollen. Das neue Algorithmus wurde von Uffizien-Direktor Eike Schmidt vorgestellt.

Die Uffizien sind das ersten Museum der Welt, die mit dieser Innovation starten.
Die Uffizien sind das ersten Museum der Welt, die mit dieser Innovation starten. - Foto: © shutterstock

stol