Montag, 26. März 2018

Unibz: Die Schweiz und der Erste Weltkrieg

„Der nützliche Pufferstaat. Zur Rolle der Schweiz im machtpolitischen Umbruch der Jahre 1917–1919“. So lautet der Titel des Vortrages, den der bekannte Historiker Jakob Tanner am Donnerstag, den 29. März 2018, an der Freien Universität Bozen hält. Der Vortrag des Zürcher Historikers findet im Rahmen der Vortragreihe „Zeitenwende 1918. Das Ende des Ersten Weltkriegs und die Folgen“ statt, die vom Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen organisiert wird.

Das Ende des Ersten Weltkriegs und die Folgen“ statt, die vom Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen organisiert wird. (Im Bild: Tanner Jakob) - Foto: unibz
Badge Local
Das Ende des Ersten Weltkriegs und die Folgen“ statt, die vom Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen organisiert wird. (Im Bild: Tanner Jakob) - Foto: unibz

stol