Samstag, 20. März 2021

„United we stream“: Heute virtuelles Musik-Festival aus dem Club Max

Heute um 12 Uhr ging's los. 24 Deejays, 12 Stunden Streaming, 1 virtuelles Musikfestival – soweit die Eckdaten einer einmaligen Gemeinschaftsaktion, mit der eine der zweifellos am härtesten betroffenen Branchen der Pandemie am heutigen Samstag zumindest ein kleines Lebenszeichen setzt.

Ein Jahr völlige Abstinenz von Festivals, Clubbings und Diskotheken: Mit dem virtuellen Festival will die schockgefrorene Branche zumindestens ein kleines Lebenszeichen von sich geben.
Badge Local
Ein Jahr völlige Abstinenz von Festivals, Clubbings und Diskotheken: Mit dem virtuellen Festival will die schockgefrorene Branche zumindestens ein kleines Lebenszeichen von sich geben. - Foto: © shutterstock
„Das Nachtleben wurde in diesem Coronajahr vollständig dichtgemacht, was zum totalen Stillstand einer gesamten Branche geführt hat und natürlich auch der Jugend stark zu schaffen macht“, schickt Rudy Wilhelm, weithin seit vielen Jahren als DJ Rudy MC bekannt, voraus.

Ein Jahr völlige Abstinenz von Festivals, Clubbings und Diskotheken wird bei allen Betroffenen unweigerlich Spuren hinterlassen – Ausgehen, Abfeiern und Geselligkeit gehören nun mal auch zu den Grundbedürfnissen. Man fühle sich im Stich gelassen, schlichtweg vergessen.

Mit dem virtuellen Festival „United We Stream“ wollen die Beteiligten nun ein kleines Zeichen setzen ganz nach dem Motto: Hey, wir sind auch noch da! Das Konzept sieht vor, dass sich 12 der größten Veranstaltungsreihen aus Südtirol im Bereich der elektronischen Musik für ein virtuelles Festival vereinen. Die Idee des Projekts stammt von den beiden auf dem Schlerngebiet beheimateten Deejays Philip Haselrieder und Stefan Malfertheiner.

Sofort sind sie in der Szene auf offene Ohren gestoßen. Mit von der Partie sind etwa das Crazy Castle Festival, das Boom Festival oder das Winteropening Ratschings sowie DJ-Größen wie Shany, Ralph Cieli oder Rudy MC. Zwischen den einzelnen Gigs gibt es lockeren Talk und Spiele in Form einer Late-Night-Show sowie Gewinnspiele.

Gestreamt wird am heutigen Samstag von 12 Uhr bis Mitternacht aus dem Club Max in Brixen unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen, live übertragen wird das Happening auf Youtube.

Das „Best of“ dieses besondern Events gibt es anschließend auf STOL.

az