Freitag, 08. September 2017

„Wider Erwarten“: Gastspielprogramm des Südtiroler Kulturinstituts

Das Südtiroler Kulturinstitut hat kürzlich das Gastspiel-Programm der Saison 2017/18 veröffentlicht. Auf die Zuschauer warten 32 Theaterabende und 5 Konzerte.

Auf die Zuschauer warten 32 Theaterabende und 5 Konzerte.
Badge Local
Auf die Zuschauer warten 32 Theaterabende und 5 Konzerte. - Foto: © shutterstock

Die neue Spielzeit des Südtiroler Kulturinstituts unter dem Motto „Wider Erwarten“ will mehr als ein Leben ohne Überraschungen: Sie erzählt im Theater von der Unberechenbarkeit des Lebens und verspricht bei den Konzerten vertraute Musik in überraschender Interpretation.

Die neue Spielzeit beginnt am 4. Oktober mit dem Klassiker „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht. Neben Klassikern werden auch viel zeitgenössisches Theater und mehrere Uraufführungsproduktionen wie „Das große Feuer“, inszeniert vom Nationaltheater Mannheim, aufgeführt.

Auch Kinder und Jugendliche kommen mit Aufführungen wie „In 80 Tagen um die Welt“ oder „Mario und der Zauberer“ auf ihre Kosten.

Mit Masken und Musik

Neben klassischem Sprechtheater stehen auch Musiktheater und Maskenspiel auf dem Programm. So wird die Erzählung „Mario und der Zauberer“ von Thomas Mann bei der Inszenierung der Bühne Cipolla zum Figurentheater mit Live-Musik.

An Silvester gibt es mit Familie Flöz und der Komödie „Infinita“ wieder Maskentheater, das ganz ohne Sprache auskommt.

Violine, Klavier, Trompete, Horn

Das Konzertprogramm des Südtiroler Kulturinstituts in Bruneck ist dieses Mal auf große Meister ihres Instrumentes ausgerichtet.

Den Auftakt bilden am 15. November der Violinist Sergey Khachatryan und seine Schwester Lusine am Klavier. 

stol

____________________________

Weitere Informationen, Termine und das Programmheft finden Sie hier

stol