Mittwoch, 30. Mai 2018

Wiener Chor geht neue musikalische Wege in Bruneck und Abtei

Verbindungswege, Auswege, Irrwege, Heimwege – mit einer musikalischen Hommage an die verschiedensten Pfade im Leben meldet sich der Wiener Chor cantus iuvenis mit seinem bunten Sommerprogramm „WEGE | TRUS“ zurück und macht für zwei Konzerte Halt in Südtirol.

Der vom Gadertaler  André Comploi geleitete Wiener Chor Cantus iuvenis ist am 1. und 2. Juni in Südtirol zu Gast. - Foto: Michael Pöhn
Badge Local
Der vom Gadertaler André Comploi geleitete Wiener Chor Cantus iuvenis ist am 1. und 2. Juni in Südtirol zu Gast. - Foto: Michael Pöhn

Dabei wandern die jungen Sängerinnen und Sänger unter der Leitung des Gadertalers André Comploi freudig hastend im gleichnamigen Lied zur Südtiroler „Seiseralm“ hinauf, schreiten mit stolzer Brust zu den Klängen des Disney-Klassikers „Circle of Life“, schlendern nachdenklich zu Billy Joels „And so it goes“ und gehen hoffnungsvoll mit „That Lonesome Road“ von James Taylor und Don Grolnick.

Wie es bei cantus iuvenis Tradition hat, macht der Chor auch im Programm „WEGE | TRUS“ wieder musikalische Abstecher in das Südtiroler Gadertal, der Heimat vieler Sänger und Sängerinnen. Dabei dürfen sich die Zuhörer erneut auf eine Uraufführung freuen: Das Lied „Le lisció“ - zu Deutsch „Der Fensterladen“ - wurde von Iarone Chizzali und Iaco Rigo eigens für den Chor geschrieben.

Cantus iuvenis, das sind etwa sechzig in Wien lebende junge Gesangsbegeisterte aus Italien, Österreich und anderen Ländern Europas, die das Studium oder der Beruf nach Wien geführt haben. Zu hören und zu sehen ist der Chor am Freitag, 1. Juni um 19.30 Uhr im Ragenhaus in Bruneck und am Samstag, 2. Juni, um 20 Uhr in der Ciasa J. B. Runcher in Abtei.

stol

stol