Freitag, 25. Januar 2019

Wird das Jagdhornblasen Weltkulturerbe?

Es ist eine Tradition in Südtirol: Das Jagdhornblasen. Nun soll die Pflege der Naturhörner Weltkulturerbe werden. Hochrangige Vertreter einiger europäischer Kulturministerien haben sich am Donnerstag in Bozen getroffen, um eine Dokumentation für die UNESCO zu erarbeiten.

Das Jagdhornblasen diente einst der Kommunikation. - Foto: STHeute
Badge Local
Das Jagdhornblasen diente einst der Kommunikation. - Foto: STHeute

Jagdhörner dienten einst der Kommunikation und sind heutzutage meist eine Art exotisches Instrument. In Südtirol aber nicht: An die 300 Bläser auf circa 30 Gruppen verteilt gibt es im Land. Unterstützt werden sie vom Jagdverband.

Der Beitrag der Sendung „Südtirol Heute“ stellt diese alte Tradition genauer vor und lässt Experten zu Wort kommen.

stol

stol