Freitag, 26. Januar 2018

10 Jahre Haft für mutmaßlichen russischen Soldaten in der Ukraine

Ein Gericht in der Ostukraine hat einen 22-jährigen Russen wegen Beteiligung an dortigen Kampfhandlungen zu zehn Jahren Haft verurteilt. Wie der Anwalt des 22-jährigen Viktor Agejew am Freitag mitteilte, wurde sein Mandant am Donnerstag für schuldig befunden, als Soldat der russischen Armee gegen ukrainische Truppen in der selbstproklamierten Unabhängigkeitsrepublik Luhansk gekämpft zu haben. Er habe somit einer „terroristischen Organisation“ angehört.

10 Jahre Haft für den 22-jährigen Russen wegen Beteiligung an Kampfhandlungen.
10 Jahre Haft für den 22-jährigen Russen wegen Beteiligung an Kampfhandlungen. - Foto: © shutterstock

stol