Montag, 26. Februar 2018

10 Jahre Seniorenchor "Die Junggebliebenen" Bozen

Am 20. Februar 2018, endete für die ältesten Sängerinnen im Südtiroler Chorverband, "Die Junggebliebenen" aus Bozen das 10. Bestandsjahr.

Der Seniorenchor beim Singen in den Gärten von Trauttmansdorff
Badge Local
Der Seniorenchor beim Singen in den Gärten von Trauttmansdorff

Den damals 13 sangesfreudigen Bozner Damen der Fahrten-Singgruppe im Seniorenclub Bozen, wurde am 20. Februar 2008 das Ansuchen um Aufnahme in den damaligen Südtiroler Sängerbund unter der Leitung des Verbandsobmann Josef Pircher, genehmigt.  

"Mit Singen bei den Fahrten Freude bringen" war das Motto der Sängerinnen bei den Tagesfahrten der Arbeitsgemeinschaft Senioren Bozen unter dem damaligen Präsidenten Heini Oberrauch. Es hat Reiseleiter Denis Mader auf die Idee gebracht, den ersten Seniorenchor im Südtiroler Sängerbund zu gründen. Mit Frau Nandl Gasser und ProfGigi Borgogno war bald ein Probelokal mit engagierter Chorleiterin und einem professionellen Musikbeirat am Klavier gefunden. Mit Hilfe des Sängerbundes konnte für den neugegründeten Chor mit der Sängerin Erika Mussner aus Gröden eine versierte Stimmbildnerin gewonnen werden.

Schon im ersten Jahr ihres Bestehens im Mai 2008, trat der Chor erstmals beim Bezirkssingen in Auer auf. Der große Erfolg vor zahlreichem Publikum war Ansporn zum Weitermachen. Altes und neues Liedgut wurde stets auswendig einstudiert. Bald waren die mittlerweile 20 Sängerinnen im Alter von 70 bis 85 Jahren in ganz Südtirol mit kleinen Auftritten bei Geburtstagen und Krankenhausbesuchen unterwegs.  Auch bei den Senioren-Fahrten gab es immer wieder gesangliche Erfolge, wie bei den Kirchenfeiern, z.B. in der Wieskirche in Bayern und bei den Dankesmessfeiern anlässlich der „Blauen Fahrten“.

So wurde die Liste von gesanglichen Höhepunkten seit der Gründung 2008 lang und länger. Ein Jahr später im Mai 2009 wurde auf Schloss Sigmundskron, das von der damaligen Obfrau Johanna Bernard gedichtete Potpourri mit acht Melodien bekannter Tiroler Lieder, vorgetragen. Diese umgetexteten Lieder wurden dann bei verschiedenen Anlässen in Südtirol und bei einer Sängerbundfahrt in Linz mit Erfolg aufgeführt. 

2010 dann die Krönung für die begeisterten Sängerinnen:  

Unter der Leitung der Regisseurin Hildegard Trenner und des Chorobmannes Denis Mader wurde zu Ehren des 80 jährigen Präsidenten Heini Oberrauch und anlässlich des 50.Jubiläums der Arbeitsgemeinschaft Senioren das Singspiel „Lebenstufen - von der Wiege bis zum Alter“ uraufgeführt. Im Einsatz waren neben dem Seniorenchor „Die Junggebliebenen“ Kinder und Senioren-Tänzerinnen. Die am Klavier vertonten Texte stammten aus der Feder von Johanna Bernard. Der Erfolg der Uraufführung war groß. Das Stück wurde daher noch dreimal  auf die Bühne gebracht und im Sender Bozen unter der Seniorensendung „Regenbogen“ gesendet.

Viele kleinere und größere Gesangserfolge in Altersheimen, Bildungshäusern und Kliniken folgten. Auch das jährliche Engagement beim traditionellen "FaschingsMIX" im Kolpinghaus ist erwähnenswert. Seit 2008 immer wunderbar maskiert, treten die Damen passend nach dem jeweiligen Motto gekonnt und maskiert auf... wie z.B. "Die Nacht in Venedig",  "Rund um den Globus", "Herz und Liebe am Valentinstag", "Die 20&30 Jahre" und „Fasching in Wien“ und heuer mit Erfolg „Schlager der 60 er Jahre“.

Mittlerweilen seit 14 Jahren unter der Regie des Ehrenobmannes des Chores, Denis Mader, der Chorleiterin Nandl Gasser und Prof. Gigi Borgogno, sowie unterstützt von Notenberaterin Prof. Christine Tutzer.

Neben weiteren vielen Engagements im 10. Bestandssjahr 2017, wie auch das Chöresingen in den Gärten von Trauttmansdorff Meran, ist unter der Leitung der gegenwärtigen Obfrau Christl Bregenzer, schon am 16.12. 2017 die Teilnahme an der 50. Weihnachtsfeier für alle Bozner Senioren im 50. Jubiläumsjahr des Waltherhauses erfolgreich mitgewirkt worden.

Da kann man nur gratulieren bei so viel Liebe zum Gesang, der Freude bringen, das Beispiel an sozialer Begegnung und zwischenmenschlicher Verbundenheit, das sind alles hohe idealistische Züge, die die „Junggebliebenen“ verwirklichen. Wie diese tollen Sängerinnen selber sagen ... nach dem Singen fühlen sie sich freier, zufriedener und im seelischen Gleichgewicht. 

 

Seniorenclub Bozen, Bozen

stol