Donnerstag, 24. Mai 2018

10 Terroristen bei Luftangriff in Somalia getötet

Bei einem Luftangriff in Somalia hat das US-Militär nach eigenen Angaben 10 Kämpfer der sunnitischen Terrormiliz Al-Shabaab getötet. Bei dem Angriff südwestlich der Hauptstadt Mogadischu seien nach bisherigen Erkenntnissen keine Zivilpersonen verletzt worden, teilten die US-Streitkräfte am Donnerstag mit. Der Einsatz vom Mittwoch erfolgte in Absprache mit den somalischen Behörden, um diese im Kampf gegen Al-Shabaab zu unterstützen, wie es weiter hieß.

10 Kämpfer der sunnitischen Terrormiliz Al-Shabaab wurden getötet.
10 Kämpfer der sunnitischen Terrormiliz Al-Shabaab wurden getötet. - Foto: © shutterstock

Die mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbundenen sunnitischen Fundamentalisten kämpfen in Somalia seit Jahren für die Errichtung eines sogenannten Gottesstaates. Bei Anschlägen und Angriffen haben sie bislang Tausende Menschen getötet.

Das US-Militär unterstützt Somalias Regierung und eine rund 20.000 Mann starke Friedenstruppe der Afrikanischen Union (AU) seit vergangenem Jahr verstärkt im Kampf gegen Al-Shabaab. Für die US-Luftangriffe werden dem Vernehmen nach vor allem Drohnen eingesetzt. Das US-Militär bestätigt dies jedoch nicht.

dpa 

stol