Mittwoch, 21. März 2018

100 verschleppte Schülerinnen von Boko Haram frei gelassen

In Nigeria hat die Islamistengruppe „Boko Haram” etwa hundert von ihr entführte Schülerinnen nach Angaben von Eltern freigelassen. Die Mädchen seien am Mittwoch von den Extremisten nach Dapchi zurückgebracht worden, sagten zwei Eltern der Nachrichtenagentur AFP. Die Mädchen seien in neun Fahrzeugen in die Ortschaft im Nordosten des Landes gebracht und vor ihrer Schule abgesetzt worden.

Im Februar entführte Boko Haram die Schülerinnen. - Foto: APA (AFP)
Im Februar entführte Boko Haram die Schülerinnen. - Foto: APA (AFP)

stol