Sonntag, 13. Mai 2018

13 Tote bei Anschlägen auf Kirchen in Indonesien

Drei brutale Terroranschläge auf christliche Kirchen, hinter denen vermutlich eine einzige islamistische Familie steckt: Bei Selbstmordattentaten sind in der indonesischen Großstadt Surabaya am Sonntag laut Polizei mindestens 13 Menschen getötet worden. Die Bomben explodierten kurz vor Beginn der morgendlichen Gottesdienste fast zeitgleich in drei Kirchen. Mindestens 40 Menschen wurden verletzt.

Behörden vermuten islamistischen Hintergrund der Anschläge Foto: APA (AFP)
Behörden vermuten islamistischen Hintergrund der Anschläge Foto: APA (AFP)

stol