Dienstag, 22. März 2016

15 Tote bei Explosion in Metrostation - Wagon komplett zerstört

Bei der Explosion in der Metro-Station Maelbeek hat es offenbar 15 Tote gegeben. Das berichtete der belgische Sender RTBF unter Berufung auf die Transportgesellschaft STIB.

Eine Bombe an der U-Bahn-Station Maelbeek hat Medieninformationen zufolge mindestens 10 Tote gefordert.
Eine Bombe an der U-Bahn-Station Maelbeek hat Medieninformationen zufolge mindestens 10 Tote gefordert. - Foto: © LaPresse

Zunächst hatte es geheißen, bei der Explosion in der U-Bahn-Station im EU-Viertel habe es "nur" Verletzte gegeben.

Zuvor hatte es Detonationen am Brüsseler Flughafen mit mehreren Toten gegeben.

Die städtischen Verkehrsbetriebe haben nach den Anschlägen unterdessen den gesamten öffentlichen Nahverkehr in der belgischen Hauptstadt eingestellt. Auch mehrere Straßentunnel wurden von der Polizei gesperrt.

Das nationale Krisenzentrum forderte unterdessen alle Brüsseler Bürger auf, zu bleiben, wo sie gerade sind.

U-Bahn-Wagen von Explosion völlig zerstört

Die Explosion ist in einer gerade eingefahrenen U-Bahn ausgelöst worden. Bilder vom Tatort zeigten einen völlig zerstörten Wagen. Auf der Straße vor der Station wurden auf dem Gehweg Verletzte behandelt. 

apa/reuters/afp/dpa

stol