Mittwoch, 14. März 2018

2017 gab es laut EU-Kommission 685.000 Asylanträge

Ein Bild der Entspannung und gleichzeitig erhöhten Wachsamkeit hat EU-Innenkommissar Dimitris Avrampolous in der Flüchtlingsfrage gezeichnet. 2017 habe es 685.000 Asylanträge in der EU gegeben. Die Zahl der illegalen Migranten sei im Vorjahr um 28 Prozent auf 205.000 gegenüber 2014 gesunken. Bei der Umsiedlung gebe es mit einem Anteil von 96 Prozent einen Erfolg, sagte er am Mittwoch.

2017 habe es 685.000 Asylanträge in der EU gegeben.
2017 habe es 685.000 Asylanträge in der EU gegeben. - Foto: © shutterstock

stol