Mittwoch, 26. Dezember 2018

2019 „verschlingt“ gleich mehrere Feiertage

Kurz vor dem Jahreswechsel bietet sich an, Ausschau zu halten, wie die Feiertage und Ferien im kommenden Jahr fallen und welche Möglichkeiten es geben wird für Fenster- bzw. Brückentage. Fazit: Das Jahr 2019 meint es absolut nicht gut mit Kurzurlaubern.

Das Jahr 2019 bietet äußerst wenig Spielraum für verlängerte Wochenenden. - Foto: ds
Badge Local
Das Jahr 2019 bietet äußerst wenig Spielraum für verlängerte Wochenenden. - Foto: ds

Schon gleich zu Jahresbeginn fällt ein Feiertag flach, weil er auf einen Sonntag fällt, und zwar der Dreikönigstag, der zugleich auch für Schüler und viele andere der letzte Tag der Weihnachtsferien ist.

Der Fasching zieht heuer wieder einmal sehr spät ins Land, der Unsinnige fällt nämlich auf den 28. Februar. Die Semesterferien der Schüler gibt es somit erst im März, vom 2. bis 10.3.

25.4. und 1.5. mitten in der Woche

Dementsprechend spät folgt dann auch das Osterfest: Der Ostersonntag fällt auf den 21. April. Für Schüler bedeutet das Osterferien vom 18. bis 28. April. Und das wiederum heißt, dass der Staatsfeiertag vom 25. April in diese Zeit fällt. Wer nichts mit Schulferien zu tun hat, kann diesen Feiertag, der heuer auf einen Donnerstag fällt, als einen der ganz wenigen des Jahres zu einem verlängerten Wochenende nutzen.

In der Woche darauf fällt der „Tag der Arbeit“, der 1. Mai, diesmal auf einen Mittwoch. Wohl ideal, um einmal den wöchentlichen Arbeitsstress zu unterbrechen.

Der nächste Sonntag-Feiertag

Einen Monat später fällt wieder ein Feiertag ins Wasser: Der Staatsfeiertag vom 2. Juni fällt wie Dreikönig auf einen Sonntag. In Südtirol kann man sich wenigstens damit trösten, dass eine Woche später zu Pfingsten der Pfingstmontag ein bisschen Verschnaufpause ermöglicht.

Apropos Verschnaufen: Am Freitag, 14. Juni, endet das Schuljahr, zumindest für jene Schüler ohne Abschlussprüfung.

Maria Himmelfahrt ein Donnerstag

Der Hochunserfrauentag am 15. August ermöglicht dann wieder eventuell einen Kurzurlaub, denn er fällt 2019 auf einen Donnerstag.

Ebenfalls ein Donnerstag ist wenige Wochen später der 1. Schultag des Schuljahres 2019/2020 am 5. September.

Nach den ersten anstrengenden Schulwochen bekommen die Schüler in den Herbstferien vom 26. Oktober bis 3. November wieder ein bisschen Zeit zum „Aufladen der Batterien“. Da heuer Allerheiligen auf einen Freitag fällt, bekommen auch Erwachsene die Chance zu einem Kurzurlaub, dem letzten des Jahres.

Der 3. Sonntag-Feiertag des Jahres 

Denn auch der letzte für verlängerte Wochenenden beliebte Feiertag, Maria Empfängnis am 8. Dezember, fällt 2019 auf einen Sonntag, wie schon Dreikönig und der Tag der Republik.

Wer kann und will, bekommt gegen Jahresende wenigstens noch die Chance, zweimal montags recht wirkungsvoll frei zu nehmen, denn Heiligabend und Silvester fallen 2019 auf Dienstage.

stol/ds    

stol