Freitag, 10. Juni 2016

250 Jahre Kirchenchor Sexten

Es ist gerade einmal 250 Jahre her, dass der Kirchenchor Sexten und seine "Kirchensinger" durch den Vermerk eines Stiftsbriefes aus dem Dunkel der Geschichte hervortreten.

Das Jubiläumskonzert am 11. Juni in Sexten verspricht eine Zeitreise durch 250 Jahre Kirchenmusik
Badge Local
Das Jubiläumskonzert am 11. Juni in Sexten verspricht eine Zeitreise durch 250 Jahre Kirchenmusik

Die Sängerleidenschaft scheint auch nach einem Viertel-Jahrtausend ungeborchen. So lädt der Chor zu seinem runden Geburtstag zum großen Jubiläumskonzert. Dieses findet  am Samstagabend, 11. Juni in der Pfarrkirche Sexten statt.

Der Kirchenchor Sexten zählt zu den tragenden Vereinen rund um das kulturelle Leben im Tal. In den vergangenen Jahrzehnten erlangte er durch den Einsatz von Hans Reider, der den Chor 46 Jahre lang leitete, auch über Südtirol hinaus Ruhm und Ansehen.

Das 250-Jahrjubiläum wurde am Neujahrstag 2016 mit einer großen Orchestermesse in der Pfarrkirche Sexten eingeläutet.

Dabei brachte der Sextner Jubelchor - begleitet von einem ausgewählten Orchester - neben der Missa in honorem Sancti Nicolai von Josef Haydn auch das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zur Aufführung.

Weitere musikalische Höhepunkte sollen das denkwürdige Ereignis des 250-jährigen Bestehens unterstreichen, so Josef Villgrater der langjährige Obmann des Kirchenchores Sexten.

„Stimmt an die Saiten“

Ein akustisches Highlight steht mit dem Jubiläumskonzert auf dem Programm, das am Samstag, 11. Juni 2016 mit Beginn um 20,30 Uhr in der Pfarrkirche Sexten stattfindet.

Unter dem Motto „Stimmt an die Saiten“ bringen die 45 Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores unter der Leitung von Alexander Patzleiner musikalische Leckerbissen von F. Mendelssohn Bartholdy, K. Jenkins, H. Reider, J. Rutter und Johann Sebastian Bach zu Gehör.

Der Jubelchor wird von seinem bewährten Orchester instrumental unterstützt. Das Konzert gilt gewissermaßen als Zeitreise durch 250 Jahre Kirchenmusik, zu der alle Freunde des Jubelchores und der sakralen Musik herzlich willkommen sind.

stol