Mittwoch, 28. Februar 2018

26 Länder fordern sofortiges Ende der Gewalt in Afghanistan

In ihrer Abschlusserklärung zu einer großen Friedenskonferenz in Kabul ruft die internationale Gemeinschaft alle bewaffneten Gruppen zu Friedensgesprächen auf und fordert das sofortige Ende der Gewalt. Zu der ganztägigen Konferenz im Rahmen des sogenannten Kabul-Prozesses waren am Mittwoch Vertreter von 26 Ländern, darunter Deutschland, zusammengekommen.

In ihrer Abschlusserklärung zu einer großen Friedenskonferenz in Kabul ruft die internationale Gemeinschaft alle bewaffneten Gruppen zu Friedensgesprächen auf.
In ihrer Abschlusserklärung zu einer großen Friedenskonferenz in Kabul ruft die internationale Gemeinschaft alle bewaffneten Gruppen zu Friedensgesprächen auf. - Foto: © APA/AFP

stol