Montag, 15. Oktober 2018

30 Jahre WohnbauMesse - für Bau und Sanierung schlau machen!

Ein ganzes Wochenende lang die kleinen und großen Fragen zu Hausbau und Altbausanierung unkompliziert und kostenlos mit Fachleuten besprechen – das kann man heuer zum 30. Mal bei der WohnbauMesse in Bozen. Und man erfährt alles über die steuerlichen Absetzmöglichkeiten, die Vorschusszahlungen des Landes, die Landesbeiträge und die staatlichen Förderungen. Die 30. WohnbauMesse findet am 20 und 21. Oktober im Bozner Waltherhaus statt und wird vom Bildungs- und Energieforum - AFB organisiert.

Das Herz der Messe bilden die vielen FachberaterInnen, welche Antworten geben und Lösungen anbieten. Ob es um Heizanlage, Dachaufbau, Schimmel oder schadstofffreie Farben geht, hier kann im persönlichen Gespräch jedes Thema ausführlich behandelt und beantwortet werden. Was im Vieraugengespräch mit den Fachleuten besprochen wurde, kann man in Fachvorträgen vertiefen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die Themen Steuern, Finanzierung und Förderungen. Eine Fachausstellung mit über 20 thematischen Schwerpunkten bietet einen Überblick und Vergleichsmöglichkeiten von Produkten und Angeboten rund um Bau und Sanierung.

Eine Ausstellung der besonderen Art bildet den optischen Rahmen für die 30. Wohnbaumesse: Die Kinder der 3., 4. und 5. Klasse der Grundschule Girlan haben ihr persönliches Traumhaus zu Papier gebracht. Die „Traumhäuser“ werden hoffentlich auch die Fantasie der Besucherinnen und Besucher anregen.

Ein aktuelles Thema, das besonders die öffentliche Verwaltung interessieren dürfte, schneidet der Altbürgermeister von Bludens Paul Ammann (A) in seinem Vortrag „Haus der Zukunft“ an. Er hat in einem partezipativen Verfahren ein ökologisches Gemeindezentrum aus regionalem Holz geplant unddie öffentliche Ausschreibung so gestaltet, dass ausschließlich die lokale Wirtschaft zum Zug gekommen ist. Das nachhaltige Bauprojekt wurde ohne wesentliche Mehrkosten realisiert.

Die 30. Wohnbaumesse öffnet ihre Tore am Samstag, 20. Oktober und steht allen Interessierten jeweils von 9 bis 18 Uhr offen. Das vollständige Programm der Wohnbaumesse finden Sie auch auf der Webseite des AFB unter www.wohnbaumesse.bz 

stol