Montag, 29. Januar 2018

3579 Migranten seit 2018 in Italien eingetroffen

Nach der Rettung von über 800 Migranten am Samstag und dem Tod von drei Flüchtlingen schlagen NGOs wegen der zunehmenden Abfahrt von Flüchtlingen von Libyen nach Italien Alarm. Seit Beginn 2018 trafen 3579 Migranten in Italien ein, 230 Personen seien bei Seefahrten gestorben, berichtete die römische Tageszeitung „La Repubblica“.

stol