Samstag, 13. Juni 2015

38 LKW-Ladungen und 368 Kubikmeter Beton für eine Decke

St. Leonhard. Am Freitag 12. Juni 2015 war es soweit - die riesige Decke des Bau- und Recyclinghofes der Gemeinde St. Leonhard wurde gegossen.

Halbzeit bei der Errichtung der Anlage des Bau- und Mini-Recyclinghofes  der Gemeinde St. Leonhard. Sie soll bis zum Herbst bezugsfertig sein.
Badge Local
Halbzeit bei der Errichtung der Anlage des Bau- und Mini-Recyclinghofes der Gemeinde St. Leonhard. Sie soll bis zum Herbst bezugsfertig sein.

Nach den schwierigen Aushubarbeiten im Zwischenbereich von Umfahrungsstraße und Mooserstraße, waren die Fundamente ausgeführt und die Tragmauern errichtet worden. In wochenlanger Arbeit war die Decke eingeschalt und mit Betoneisen bewehrt worden, um die Decke in einem Zug ausführen zu können. Um 6.00 Uhr am Morgen begannen die Arbeiten. Insgesamt waren 38 LKW-Ladungen mit 368 Kubikmeter Beton notwendig, um die 910 Quadratmeter große Decke auszuführen.

Acht Stunden später war das Werk von den Arbeitern der Firma Gufler Roland aus Moos vollendet, ohne jeden Zwischenfall, eine Meisterleistung in Planung und Organisation. Nun kann an die Restarbeiten geschritten werden und im Spätherbst dürfte der Bau fertig werden.

Die Lage mitten im Ort ist ideal, schnell erreichbar für die Arbeiter der Gemeinde und für die Wertstoffe der Bürger. Und doch ist der Bauplatz so gelegen, dass keine Belästigung für die Umgebung zu erwarten ist, eine ideale Lösung für alle.

Text: Konrad Pfitscher - Bürgermeister von St. Leonhard

Foto: Bernadette Pfeifer - Ortschronistin

Ortschronistin, St. Leonhard

stol