Dienstag, 13. Dezember 2016

50. Neujahrskonzert der Bürgerkapelle Gries

Am 01.01.2017 feiert die Bürgerkapelle Gries als eine der traditionsreichsten Kapellen des Landes ein rundes Jubiläum und lädt das Publikum zum 50. Neujahrskonzert ins Konzerthaus Bozen ein.

Christkindlmarkt - Foto: BK Gries
Christkindlmarkt - Foto: BK Gries

Im Jahre 1968 fand das erste Neujahrskonzert im Haus der Kultur „Walther von der Vogelweide“ statt, interessanterweise wurde im selben Jahr der heutige Kapellmeister Georg Thaler geboren. In diesen 50 Jahren gab es nur drei Kapellmeister (Josef Silbernagl, Georg Pichler-Giulay, Georg Thaler) und drei Obmänner (Alois Puff, Gottfried Furgler und Franz Targa). Seit dem Jahre 2002 findet das Neujahrskonzert nun schon im Konzerthaus Bozen in der Dantestraße statt. 

Zum runden Jubiläum hat sich Kapellmeister Georg Thaler wieder etwas Besonderes einfallen lassen: der erste Konzertteil steht im Zeichen der Migration und der zweite Teil wird gemeinsam  mit der bekannten Mezzosopranistin Sabina Willeit bestritten. 

„ART IS NOT ALWAYS ABOUT

PRETTY THINGS, IT´S ABOUT

WHO WE ARE, WHAT HAPPEND

TO US, AND HOW OUR

LIVES ARE AFFECTED.“

Unter diesem Motto kann der erste Konzertteil gesehen werden, es geht um das hochaktuelle Thema der Völkerwanderung aus der Sicht eines Einzelnen. In drei Stimmungsbildern wird die imaginäre Geschichte eines Flüchtlings musikalisch dargeboten, und zwischen den Werken erzählt Aminur Islam aus Bangladesch aus seinem Leben und über seine Flucht über Libyen bis nach Bozen. Es geht uns dabei nicht um ein politisches Statement, sondern um das Aufzeigen einer Realität und somit um das  Eindringen und Einfühlen in einen einzelnen Menschen, sein Recht auf Leben in würdiger Weise, in seine Ängste, Gefühle und Hoffnungen.

Den Verantwortlichen der Bürgerkapelle Gries ist es aber auch ein wichtiges Anliegen, das Konzert mit einem konkreten Integrationsprojekt zu verbinden: ein Teil des Inkassos und dank tatkräftiger Mithilfe von vielen Sponsoren übernehmen wir die Kosten für diverse Kurse (1 Jahr Musikschule, Ballettkurs, break dance, Anleihe Musikinstrumente, usw.) von Kindern der Flüchtlingsfamilien in Bozen. Und in Zusammenarbeit mit der Dienststelle für soziale Integration werden die Kinder auch eine kleine Bilderausstellung im Foyer des Konzerthauses organisieren.

Wir wollen einen aktiven Beitrag zur sozialen Integration dieser Menschen leisten, um gemeinsam Ängste abzubauen und so einen Weg des Miteinander einzuschlagen und ein gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen.

Für den  zweiten Konzertteil konnten wir an  unserem Jubiläum die international bekannte Mezzosopranistin Sabina Willeit gewinnen. Werke temperamentvollen Charakters wechseln dabei mit einfühlsamen, schmeichelhaften Arien ab und unterstreichen einmal mehr die menschlichen Aspekte wie Sehnsucht, Liebe, Einsamkeit, aber auch ganz viel Lebensfreude und Hoffnung.

Verbindende Worte spricht Toni Kofler, die Organisation hat Obmann Franz Targa inne.

Kartenvorverkauf: Raiffeisenkasse Bozen Fil. Gries (Tel. 0471 065610) sowie im Stadttheater Bozen (Tel. 0471 053800).

Für weitere Infos: [email protected]

Für Interviewanfragen: Kapellmeister Georg Thaler Tel. 0039 3284241214

stol