Dienstag, 29. August 2017

500 Schüler verlangen Abschiebestopp für Mitschüler

Rund 500 Schüler haben in Offenbach gegen die Abschiebung von Mitschülern nach Afghanistan protestiert.

500 Schüler haben friedlich gegen die Abschiebung ihrer Mitschüler protestiert. Symbolbild
500 Schüler haben friedlich gegen die Abschiebung ihrer Mitschüler protestiert. Symbolbild - Foto: © shutterstock

Aufgerufen zu dem Demonstrationszug am Dienstag hatte der Stadtschülerrat. Dieser wolle damit ein Zeichen setzen, sagte Sprecherin Hibba Kauser. Ihren Angaben zufolge droht rund 70 Jugendlichen in Offenbach die Abschiebung, den meisten von ihnen nach Afghanistan.

Es sei nicht ertragbar, dass Mitschüler in ein unsicheres Land und damit möglicherweise in den Tod geschickt würden, sagte Kauser. Deshalb verlangten die Schüler einen dauerhaften Abschiebestopp.

Die Polizei schätzte die Zahl der Teilnehmer auf rund 500. Zu Zwischenfällen sei es bei der Demo nicht gekommen. „Alles total brav und friedlich“, sagte ein Polizei-Sprecher.

dpa

stol