Samstag, 27. Oktober 2018

8 Tote bei Schießerei in Synagoge

Bei einer Synagoge in Pittsburgh ist es zu Schüssen gekommen. Die Stadtverwaltung Pittsburgh bestätigte am Samstag entsprechende Medienberichte. Der Sender Fox News sowie weitere US-Medien sprachen von acht Toten.

Die Schießerei fand während eines Sabbat-Gottesdienstes statt.
Die Schießerei fand während eines Sabbat-Gottesdienstes statt. - Foto: © shutterstock

Der mutmaßliche Schütze hat bei seinem Angriff auf die Pittsburgher „Tree-of-Live“-Synagoge antisemitische Ausrufe getätigt. Bei Eintreten in das jüdische Gotteshaus habe er geschrien: „Alle Juden müssen sterben“, teilte die Polizei dem Lokalsender KDKA von CBS am Samstag mit. Der Verdächtige Robert B. wurde als weißer, korpulenter Mann mit Bart beschrieben.

Der Schütze habe sich gestellt, nachdem die Polizei das Feuer auf ihn eröffnete. Er sei verletzt worden, so der Sender laut CBS-Homepage. Auch drei Polizisten seien angeschossen worden, ihr Zustand unbekannt. Sie hätten sich hinter ihren Fahrzeugen in Sicherheit bringen müssen.

Insgesamt wurden laut CBS acht Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt.
Während der Schießerei fand gerade der Sabbat-Gottesdienst in der Synagoge statt. Das Gebäude war voller Menschen.

apa/dpa

stol