Dienstag, 10. Juli 2018

80 Prozent weniger Migranten-Ankünfte in Italien 2018

Im ersten Halbjahr 2018 ist die Zahl der in Italien eingetroffenen Migranten um 80 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 gesunken. Dies geht aus Angaben des italienischen Innenministeriums hervor.

Zwischen Anfang Jänner und Ende Juni sind 16.935 Migranten über die See in Italien eingetroffen, im Vergleichszeitraum 2017 waren es noch 85.211 und 2016 77.733.
Zwischen Anfang Jänner und Ende Juni sind 16.935 Migranten über die See in Italien eingetroffen, im Vergleichszeitraum 2017 waren es noch 85.211 und 2016 77.733. - Foto: © shutterstock

stol