Sonntag, 04. Oktober 2015

Ärzte ohne Grenzen ziehen sich aus Kundus zurück

Nach dem mutmaßlichen US-Luftangriff auf ein Krankenhaus von Ärzte ohne Grenzen im nordafghanischen Kundus zieht sich die Hilfsorganisation vorerst aus der Stadt zurück. Gleichzeitig forderte die Verantwortlichen die Aufklärung des Vorfalls.

In den wenigen noch bestehenden Teilen des Krankenhauses in Kundus wurden nach dem Angriff noch Notfälle behandelt.
In den wenigen noch bestehenden Teilen des Krankenhauses in Kundus wurden nach dem Angriff noch Notfälle behandelt. - Foto: © APA/EPA

stol