Freitag, 21. Juli 2017

Alfano wirft Kurz Wahlkampfpropaganda vor

Der italienische Außenminister Angelino Alfano hat die Forderung von Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP), illegal in Italien via Mittelmeer eingetroffene Migranten nicht mehr von Inseln auf das Festland zu lassen, als „Ideen für den österreichischen Wahlkampf“ bezeichnet.

Kurz' Worte stoßen in Italien auf viel Kritik.
Kurz' Worte stoßen in Italien auf viel Kritik. - Foto: © APA/AFP

stol