Donnerstag, 14. Mai 2015

Algerische Migranten flüchten aus Flugzeug in Rom

Drei algerische Migranten, die aus Italien abgeschoben hätten werden sollen, sind aus einem Flugzeug geflüchtet, das sie vom Flughafen Rom Fiumicino nach Istanbul hätte bringen sollen.

Archivbild
Archivbild - Foto: © APA/DPA

Die drei jungen Männer öffneten die Tür des Flugzeuges, während die Maschine bereits in Richtung Startbahn in Bewegung war und flüchteten. Sie verschwanden spurlos, wie italienische Medien berichteten.

Die drei Algerier waren mit weiteren 18 Landesleuten, die wie sie abgeschoben hätten werden sollen, und anderen Passagieren in ein Linienflug eingestiegen.

Bei der Öffnung der Tür konnten die Migranten über die Notrutsche auf den Boden gelangen und verschwinden.

Der Flugkapitän stoppte die Maschine, die Polizei machte sich auf die Suche nach den Migranten. Von ihnen fehlt jedoch jede Spur.

apa

stol