Samstag, 10. Januar 2015

Algunder Musikkapelle startet ins neue Jahr

Mit dem 67. Dreikönigskonzert im Meraner Kursaal ist die Algunder Musikkapelle in das neue Jahr gestartet. Kapellmeister Christian Laimer stand zum 15. Mal am Dirigentenpult und feierte damit ein kleines Jubiläum.

 Das VSM-Verdienstzeichen gab es  für vier Algunder: (von links) Obmann Andreas Theiner, Herbert Menz, Hannes Pöhl, Thomas Stoll, Karin Hölzl und Kapellmeister Christian Laimer. Martin Geier
Badge Local
Das VSM-Verdienstzeichen gab es für vier Algunder: (von links) Obmann Andreas Theiner, Herbert Menz, Hannes Pöhl, Thomas Stoll, Karin Hölzl und Kapellmeister Christian Laimer. Martin Geier

Das Programm war wie gewohnt abwechslungsreich und bot den Zuhörern einen facettenreichen Streifzug durch die Welt der Blasmusik.

Für die Zukunft der Musikkapelle besonders erfreulich ist die Tatsache, dass auch in diesem Jahr wieder sechs Jungmusikantinnen und -musikanten zum ersten Mal beim Dreikönigskonzert mitspielten. Die „Neuen“ waren Hannah Mair (Querflöte), Maria Pia Bria, Sophie Schaller, Katharina Schrötter (alle Klarinette), Jonas Walter (Posaune) und Max Gamper (Tuba). Sie erhielten von Obmann Andreas Theiner ein Exemplar der neuen Vereinschronik der Algunder Musikkapelle.

Dass die Algunder großen Wert auf eine kontinuierliche Jugendarbeit legen, zeigt auch die Tatsache, dass von den über 80 Mitwirkenden beim diesjährigen Dreikönigskonzert 25 jünger als 20 Jahre alt waren.

Vier Mitglieder erhielten für ihr langjähriges Mitwirken bei den Algundern das Ehrenzeichen des VSM – Karin Hölzl (Oboe) und Thomas Stoll (Fagott) jenes in Bronze für 15 Jahre Mitgliedschaft, Hannes Pöhl (Klarinette) jenes in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft sowie Herbert Menz (Klarinette) für 40 Jahre des Mitwirkens zum Wohle der Südtiroler Blasmusik.

stol