Montag, 07. Dezember 2015

Alles Bio? Debatte in Bruneck

Ein Traum für Romantiker? Der Debattenabend in Bruneck mit Franz Senfter und Michael Oberhollenzer

Franz Senfter (links) gehört zu den ganz Großen in der internationalen Fleischbranche. Michael Oberhollenzer (rechts) ist Biobauer und Bioland-Obmann.
Badge Local
Franz Senfter (links) gehört zu den ganz Großen in der internationalen Fleischbranche. Michael Oberhollenzer (rechts) ist Biobauer und Bioland-Obmann.

Nach der Debatte zur Kommunikationskultur im Internetzeitalter sowie dem UFO SOCIAL FORUM geht der  UFO/Zigori-Club im Dezember mit einem kontrovers diskutierten Thema weiter.

Am 10. Dezember geht es um die Nahrungsmittelproduktion und um die Frage, ob regionale Produktion wirklich nachhaltiger ist als industrielle. Dabei werden Franz Senfter vom gleichnamigen Großunternehmen in der Fleischbranche und der Obmann des Bioland Verbandes Südtirol und Biobauer Michael Oberhollenzer aufeinandertreffen und ihre Argumente ins Feld führen.

Zu klären gibt es vieles: Die anzusprechenden Themen reichen dabei von der Frage, welche Mengen und Qualitäten an Lebensmitteln in unserer Region benötigt werden, Überlegungen, welche Produktionsweisen erforderlich sind, um die entsprechenden Mengen an Lebensmitteln erzeugen zu können bis hin zu den ökologischen Auswirkungen, gesundheitlichen Aspekten oder der möglichen Entwicklung der Lebensmittelpreise.

Der UFO/Zigori-Club leistet einen Beitrag zur Debatten- und Streitkultur und wird auch im nächsten Herbst die Reihe wieder durchführen, aktuelle Herausforderungen zur Debatte stellen und eine weitere Auflage des UFO SOCIAL FORUM anbieten.

Infos:

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 20 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum UFO Bruneck
Nachhaltige Lebensmittelproduktion aus der Region - Innovation oder Rückschritt?
Mit Franz Senfter (Senfter/Grandi Salumifici Italiani) und Michael Oberhollenzer (Bioland Südtirol) und dem Publikum.

g n, Bruneck

stol