Montag, 06. August 2018

Alperia öffnet das Wasserkraftwerk Laas für die Bevölkerung

Am vergangenen Samstag hatten die Bürger die Gelegenheit, das Wasserkraftwerk Laas zu entdecken und wurden von den Mitarbeitern von Alperia Greenpower, Tochtergesellschaft von Alperia und Betreiber der Wasserkraftwerke, durch die Anlage geführt. Die Veranstaltung war Teil einer Initiative zur Förderung der Nachhaltigkeit und Aufwertung des Territoriums. Geboten wurde auch ein Fahrradverleih sowie eine Radwerkstatt beim Kraftwerk.

Das Wasserkraftwerk in Laas. - Foto: Alperia
Badge Local
Das Wasserkraftwerk in Laas. - Foto: Alperia

Die Besucher erfuhren bei den Führungen durch dir Anlage mehr über die Südtiroler Wasserkraftproduktion und wie Wasser in nachhaltige Energie umgewandelt wird.

Das Wasserkraftwerk Laas erzeugt jährlich 222 Millionen Kilowattstunden grüne Energie aus einer einzigen, leistungsstarken Pelton-Turbine und deckt damit den Energiebedarf von rund 74.000 Haushalten.

Fahrradverleih- und –reparaturstellen am Kraftwerk

Das Kraftwerk Laas wird vom Zufritt-Stausee im Martelltall gespeist, auf dessen Staumauer sich die höchste künstliche Kletterwand Südtirols befindet. Die Zusammenarbeit mit Südtirol Rad hat es Alperia ermöglicht, im Rahmen der eigenen Nachhaltigkeitsinitiative am Eingang des Kraftwerks Fahrradverleih- und -reparaturstellen zur Verfügung zu stellen.

In diesem Sinne organisierte Alperia den Tag der offenen Tür als „going GreenEvent”. Mit diesem Zertifikat werden Veranstaltungen unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeits- und Umweltkriterien organisiert und umgesetzt. Besonderer Wert wird dabei auf den Umweltschutz, di Verwendung lokaler Produkte und die soziale Verantwortung gelegt.

Im Nachbardorf Laas fand gleichzeitig mit der Alperia-Veranstaltung das Fest „Marmor&Marillen” statt, bei dem der Marmor und die berühmten Marillen mit Musik und typischen Gerichten gefeiert wurden.

stol

stol