Dienstag, 24. September 2019

Alpewa Event: Standard kann jeder! außergewöhnliche Fassadenprojekte

Am Freitag, 27. September, findet in Bozen das von Alpewa ins Leben gerufene Event „questioni di facciata“ statt. Projektleiter und Ingenieure aus Südtirol haben erstmals die Gelegenheit hautnah mitzuerleben, wie Fassadenverkleidungen verlegt werden und welche Komplikationen dabei auftreten können.

Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Neben ihrer Schutzfunktion gegen äußere Einflüsse stellt die Fassade ein Gebäude in seiner Gesamtheit dar und verleiht ihm einen architektonischen Charakter. Aus diesem Grund muss die Fassade genau untersucht werden – von der Isolierung für die Eindämmung von Energieverlusten bis hin zu Außenbeschichtungen.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Besuchern einen Einblick in die Funktionen und Vorteile einer Fassade mit Metallverkleidung zu ermöglichen – vom Entwurf bis zur Bauphase. Anhand von 3 Fallstudien aus dem Südtiroler Raum und einer Live-Vorstellung sollen die Eigenschaften und Besonderheiten sowie die möglichen Komplikationen, die bei der Metallverkleidung von Fassaden auftreten können, aufgezeigt werden.

Wer ist Alpewa?

Das Familienunternehmen hat mehr als 70 Jahre Erfahrung und hat sich als eine der ersten Anlaufstellen im metallverarbeitenden Baugewerbe im Alpenraum und in Italien etabliert. Alpewa agiert als zentraler Knotenpunkt für Verarbeiter, Hersteller und Planer.

Das Sortiment des Unternehmens umfasst innovative Produkte für Dachsysteme, Fassadensysteme und Abdichtungsmembrane und Spenglerprodukte. 

Programm

Die Veranstaltung findet am 27. September von 16.30 bis 21.30 Uhr in der Luigi Negrelli Straße 23 in Bozen statt. Anzahl der Teilnehmer: 100

Nähere Informationen finden Sie hier

Hier gehts zur Homepage: www.alpewa.com

Facebook

Linkedin

Instagram

STOL ist on Tour und zeigt die besten Bilder. 

stol