Samstag, 26. August 2017

Anti-Terror-Einheit ermittelt nach Attacke auf Polizisten in London

Nach der Messerattacke auf Polizisten in London gehen die Behörden von einem möglichen Terroranschlag aus.

Foto: © shutterstock

Die Anti-Terror-Einheit der Polizei habe die Ermittlungen übernommen, erklärten die Sicherheitskräfte am Samstag.

Der Täter war am Freitagabend vor dem Buckingham-Palast festgenommen worden, nachdem er zwei Polizisten mit einem Messer verletzt hatte. Königin Elizabeth II. hielt sich zu diesem Zeitpunkt in Schottland auf.

Zur Identität des 26-jährigen Täters äußerte sich die Polizei vorerst nicht. In Großbritannien waren in den vergangenen Monaten wiederholt islamistische Anschläge verübt worden. Ende März hatte ein Attentäter im Zentrum Londons fünf Menschen getötet.

apa/dpa

stol