Freitag, 08. Dezember 2017

Arabische Liga berät über Jerusalem-Entscheidung

Die Arabische Liga befasst sich am Samstag in einer Dringlichkeitssitzung mit der umstrittenen Jerusalem-Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump. Es wird erwartet, dass die Staatengemeinschaft bei ihrem Treffen in Kairo scharfe Kritik an der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels übt.

Donald Trump steht im Kreuzfeuer der Kritik.
Donald Trump steht im Kreuzfeuer der Kritik. - Foto: © LaPresse

Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Abul Ghait, hatte bereits am Mittwoch von einer „ungerechtfertigten Provokation“ für die Gefühle der Araber und Muslime gesprochen.

Trumps Entscheidung erschüttere das Vertrauen der Araber in die Neutralität der USA.

In der Arabischen Liga sind 22 Staaten aus dem Nahen Osten und Nordafrika zusammengeschlossen.

Der politische Einfluss der Organisation ist allerdings nur gering.

dpa

stol