Donnerstag, 21. Mai 2015

Archäologe: Verlust von Palmyra wäre „unwiederbringlich“

Die Einnahme der historischen Oasenstadt Palmyra in Zentralsyrien durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) lässt Archäologen Schlimmstes befürchten.

Foto: © APA/EPA

stol