Freitag, 02. März 2018

Armenisches Parlament wählt erstmals Staatspräsidenten

Das Parlament Armeniens wählt am Freitag den neuen Präsidenten der Südkaukasusrepublik. Einziger Kandidat ist der Ex-Ministerpräsident Armen Sarkisjan. Der heute 64-Jährige führte die Regierung der ehemaligen Sowjetrepublik 1996/97 und war zuletzt Botschafter in Großbritannien. Der Präsident wird für sieben Jahre bestimmt. Für die Wahl benötigt er 79 der 105 Stimmen im Parlament.

Armen Sarkisjan ist der einzige Kandidat Foto: APA (AFP)
Armen Sarkisjan ist der einzige Kandidat Foto: APA (AFP)

Nach einer Verfassungsreform von 2015 wird Armenien zu einer parlamentarischen Republik. Erstmals wird der Präsident nun nicht direkt vom Volk, sondern vom Parlament gewählt.

Amtsinhaber Sersch Sargsjan darf nach zwei Wahlperioden nicht wieder antreten. Es wird nicht ausgeschlossen, dass er auf den wichtiger werdenden Posten des Ministerpräsidenten wechseln will, um die Geschicke des kleinen Landes mit rund 3,5 Millionen Einwohnern weiter zu lenken. Wegen des Dauerkonflikts mit den Nachbarn Aserbaidschan und Türkei ist Armenien auf russischen Schutz angewiesen.

apa/dpa

stol