Mittwoch, 29. März 2017

Armin Pomella ist neuer HGV-Ortsobmann

Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Tramin abgehalten – Ortsausschuss neu gewählt

Von links: HGV-Vizedirektorin Ester Demetz, Peter Braun, Petra Bernstich, der langjährige Ortsobmann Erwin Pomella, der neue Ortsobmann Armin Pomella, Verbandssekretär Simon Gamper, Marion Biasi Weis, Stephan Calliari und Hubert Maffei.
Badge Local
Von links: HGV-Vizedirektorin Ester Demetz, Peter Braun, Petra Bernstich, der langjährige Ortsobmann Erwin Pomella, der neue Ortsobmann Armin Pomella, Verbandssekretär Simon Gamper, Marion Biasi Weis, Stephan Calliari und Hubert Maffei.

Tramin – In der Brennerei „Roner“ trafen sich kürzlich die Mitglieder der Ortsgruppe Tramin des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) zur Jahresversammlung. Dabei standen die Wahlen auf Ortsebene auf dem Programm.

Erwin Pomella vom Hotel „Traminer Hof“ stellte sich nach 48 Jahren im Ortsausschuss und 40 Jahren als Obmann nicht mehr der Wahl. Er blickte auf die vielen schönen Momente zurück und überlässt seinen Platz nun einem Neuen. „Denn die Jugend wird frischen Wind in die Ortsgruppe bringen“, ist Pomella überzeugt. Zum neuen Obmann wurde sein Sohn Armin Pomella vom Hotel „Traminer Hof“ gewählt. Dem Ausschuss gehören zudem Hubert Maffei, Pension/Residence/Restaurant „Pernhof“, Petra Pernstich vom Bed & Breakfast „Tirolerin“, Peter Braun vom Hotel „Winzerhof“ und Stephan Calliari vom Hotel „Ritterhof“ an.

Der scheidende Obmann ging auf die erzielten Nächtigungszahlen ein und berichtete über touristische Themen aus dem Dorf, wie die neue Zusammensetzung des Tourismusvereins, dem neuen Betreiber des Schwimmbads sowie die Öffnungszeiten der Betriebe. Zudem dankte Pomella den Gastwirten für die Mithilfe bei diversen Veranstaltungen, wie das „Weingassl“ und das „Törggelefest“. HGV-Vizedirektorin Ester Demetz bedankte sich bei Pomella für seine jahrzehntelange Tätigkeit in der HGV-Ortsgruppe Tramin und informierte über verbandspolitische Themen wie die Reform der Tourismusorganisationen, die Ziele im Rahmen der Neuformulierung des Landesgesetzes, die Kennzeichnung von Allergenen sowie steuerliche Neuerungen. Verbandssekretär Simon Gamper berichtete über die Tätigkeiten des Bezirkes Bozen und Umgebung im vergangenen Jahr und die geplanten Aktivitäten für dieses Jahr.

Auch Bürgermeister Wolfgang Oberhofer dankte dem scheidenden Obmann für seinen unermüdlichen Einsatz für das Dorf, für das Gastgewerbe und den Tourismus. Weiters informierte Oberhofer über den aktuellen Stand zum Breitband-Internet im Dorf sowie die Projekte zur Realisierung eines Themenweges und Ausbau des Fahrradweges. HGJ-Bezirksausschussmitglied Andreas Pomella gab einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) und abschließend referierte Klaus Schmidt, Leiter der HGV-Unternehmensberatung, zum Thema „Effiziente Liquiditätsplanung, damit es nicht heißt: Gut gearbeitet und trotzdem kein Geld in der Kassa“.  

HGV, Bozen

stol