Montag, 15. Oktober 2018

Assange darf wieder mit Außenwelt kommunizieren

Ecuadors Regierung hat sich bereit erklärt, Wikileaks-Gründer Julian Assange von seinem Botschaftsexil in London aus wieder mit der Außenwelt kommunizieren zu lassen. Die Regierung habe Assange mitgeteilt, „dass es die gegen ihn errichtete Isolationsherrschaft beseitigen wird”, erklärte Wikileaks am Sonntag.

Assange lebt seit 2012 in der ecuadorianischen Botschaft in London. - Foto: APA (AFP)
Assange lebt seit 2012 in der ecuadorianischen Botschaft in London. - Foto: APA (AFP)

stol