Mittwoch, 13. Mai 2015

Attraktivität des Ortes steigern

Im Hotel Residence „Hofstätt“ in Sarnthein fand kürzlich die Jahresversammlung der Ortsgruppe Sarntal des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) statt. Dabei wurden die Aktivitäten der Ortsgruppe sowie Neuerungen in Bezug auf Arbeitsverträge und Lohnkosten besprochen.

Von links: HGV-Gebietsobmann Michael Senoner, HGV-Vizedirektorin Ester Demetz, Bürgermeister Franz Locher, HGV-Ortsobfrau Melanie Gruber, Martin Zanella, HGV-Landesausschuss, Bernadette Gruber, HGV-Landesausschuss, HGV-Vizepräsident Gottfried Schgaguler, Wilfried Albenberger, Leiter der Abteilung Personalberatung im HGV Bozen.
Badge Local
Von links: HGV-Gebietsobmann Michael Senoner, HGV-Vizedirektorin Ester Demetz, Bürgermeister Franz Locher, HGV-Ortsobfrau Melanie Gruber, Martin Zanella, HGV-Landesausschuss, Bernadette Gruber, HGV-Landesausschuss, HGV-Vizepräsident Gottfried Schgaguler, Wilfried Albenberger, Leiter der Abteilung Personalberatung im HGV Bozen.

Ortsobfrau Melanie Gruber berichtete von den Aktivitäten der Ortsgruppe im vergangenen Jahr. Dabei hob sie insbesondere das Gespräch mit der Gemeindeverwaltung hervor, das schlussendlich dazu geführt habe, dass die Gemeinde in Sachen Gemeindeimmobiliensteuer nicht den Höchstsatz angewandt hat. Anschließend ging sie auf den Wirte-Stammtisch ein und auf die Präsenz von Ortsausschussmitgliedern beim Münchner Werbewochenende im September sowie auf die Bemühungen, Weiterbildungskurse für die Gastwirtinnen und Gastwirte des Ortes anzubieten.

HGV-Vizepräsident Gottfried Schgaguler bedankte sich bei der Ortsgruppe für die rege Tätigkeit und berichtete über die Aktivitäten des HGV-Bezirkes Bozen und Umgebung im vergangenen Jahr.

Richard Kienzl stellte die Initiative „Sarner Fleisch“ vor. Er erinnerte daran, dass das lokale Fleisch vom Grauvieh in Reinzucht in den Metzgereien des Ortes erhältlich sei und berichtete über die Möglichkeit, die verfügbaren Produkte auch via Internet in Echtzeit einsehen zu können.

Bürgermeister Franz Locher bedankte sich bei der Ortsobfrau und dem Ortsausschuss für die rege Tätigkeit. Er hob insbesondere den Mut von Betriebsinhabern hervor, Investitionen zu tätigen, wodurch die Attraktivität des Ortes gesteigert werden könne.

Wilfried Albenberger, Leiter der Personalberatung im HGV Bozen, referierte zum Thema Arbeitsverträge und Lohnkosten. Er erläuterte die wichtigsten Neuerungen in Bezug auf die Arbeitsrechtsreform und gab den anwesenden Gastwirtinnen und Gastwirten wichtige Tipps zur korrekten und vorteilhaften Mitarbeiteranstellung.
HGV-Vizedirektorin Ester Demetz informierte über die Pflicht zur Kennzeichnung von Allergenen, aktuelle Förderungsmöglichkeiten, den Aufschub des Brandschutztermins, positiven Neuerungen in Sachen Gemeindeimmobiliensteuer sowie über die Schulungspflichten gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zu Saisonbeginn beachtet werden müssen.

HGV Pressedienst, Bozen

stol