Donnerstag, 21. Januar 2016

Auch Slowenien begrenzt Flüchtlingszahl

Das EU-Land Slowenien folgt dem Beispiel Österreichs und begrenzt die Flüchtlingszahlen.

Künftig dürften nur noch Migranten durch Slowenien reisen, die Asyl in Österreich oder Deutschland beantragen wollten, kündigte die slowenische Innenministerin Vesna Györkös Znidar am Donnerstag nach einer Sondersitzung der Regierung in Ljubljana an.

Allerdings habe man im Gegensatz zum Nachbarn Österreich noch nicht über eine Obergrenze für Flüchtlinge entschieden. Kroatien sei über die neuen Grenzformalitäten unterrichtet worden.

Diese sollten mit dem ersten Flüchtlingszug beginnen, der am Abend aus Kroatien in Slowenien erwartet wurde. Offen war, wie Zagreb reagieren wird.

dpa

stol