Freitag, 22. Februar 2019

Auslandsaufenthalte fördern Talente junger Menschen

Was sind die Voraussetzungen für Au Pair? Wie lange im Voraus muss ich planen? Wie viel verdient man? Wie gut muss ich Englisch können? Um solche und ähnliche Fragen ging es bei einem Informationsnachmittag im KVW Vinschgau.

Bildung, Sprachen, Reisen, Job und Talente - ein kostenloses Informationsangebot von KVW und AIFS in Schlanders (Foto: www.aifs.de)
Badge Local
Bildung, Sprachen, Reisen, Job und Talente - ein kostenloses Informationsangebot von KVW und AIFS in Schlanders (Foto: www.aifs.de)

Junge Menschen sind auch hierzulande sehr interessiert, ihren Horizont zu erweitern, sprachlich und kulturell. Das zeigten die knapp 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die am Nachmittag des 20. Februar 2019 in das KVW-Büro nach Schlanders kamen.  

Aus dem näheren und ferneren Umland, von Prad bis Passeier. Sogar aus dem Trentino war jemand dabei, um sich zu informieren, wie junge Menschen ihren Auslandsaufenthalt optimal planen und davon möglichst stark profitieren können. Eine Möglichkeit ist „Au Pair,“ was soviel wie Kinderbetreuung „auf Gegenleistung“ bedeutet, eine andere Möglichkeit bieten Freiwilligenprojekte weltweit, um gesellschaftliches Engagement und Reisen zu verbinden.

Auch mit dem „Camp America“ lassen sich Kinderbetreuung in Ferienlagern und Fernreise kombinieren. Wichtig sind eine professionelle Betreuung der Auslandsaufenthalte, egal ob mehr der Urlaub oder die Arbeit im Vordergrund stehen. Hier setzt die Dienstleistung von AIFS ein, dem American Institute For Foreign Study, das Jugendliche in alle Welt begleitet, mit einem erprobten Rundumservice. Auch die Sprachkompetenz ist oft entscheidend. Geht es um die vielgefragten Englischkenntnisse, so bietet auch der KVW mit seinem Bildungsprogramm entsprechende Vorbereitungskurse an, auch im Ausland und speziell für Jugendliche.

KVW, Schlanders

stol