Donnerstag, 08. Dezember 2016

Australien will kein Burka-Verbot

Anders als die CDU in Deutschland will die konservative Regierung von Australien kein Burka-Verbot einführen.

Weltweit wird über das Verbot der Vollverschleierung diskutiert.
Weltweit wird über das Verbot der Vollverschleierung diskutiert. - Foto: © APA/EPA

„Das würde unsere Regierung weder vorschlagen noch unterstützen“, sagte Regierungschef Malcolm Turnbull am Donnerstag im Rundfunk. In Europa sei die Lage anders, weil die Länder mit der unkontrollierten Migration hunderttausender Flüchtlinge konfrontiert seien. Das bedrohe die Stabilität der Demokratien.

Australien schottet seine Grenzen dagegen ab. Flüchtlinge, die auf hoher See aufgegriffen werden, kommen in Internierungslager in Nachbarländern. Sollten sie als Flüchtlinge anerkannt werden, können sie in Drittländern angesiedelt werden, niemals aber in Australien.

Australien nimmt allerdings Migranten auf, die sich aus einem anerkannten Flüchtlingslager schriftlich bewerben und überprüft wurden.

apa/dpa

stol