Mittwoch, 06. Dezember 2017

Australischer Erzbischof wegen Vertuschung vor Gericht

Er soll jahrzehntelang Kindesmissbrauch durch katholische Priester unter den Teppich gekehrt haben: Der Erzbischof des australischen Erzbistums Adelaide, Philip Wilson, muss sich Medienberichten zufolge seit Mittwoch vor Gericht verantworten. Die Ankläger werfen dem 67-Jährigen vor, er habe von 1976 bis 2004 Missbrauch gedeckt und versucht, Anzeigen bei der Polizei zu verhindern.

Foto: © APA

stol