Donnerstag, 31. Mai 2018

Babtschenko verteidigt seine Rolle in Geheimdienst-Finte

Der russische Journalist Arkadi Babtschenko hat die Inszenierung seines Todes durch den ukrainischen Geheimdienst SBU verteidigt. Die Gefahr eines Anschlags auf ihn sei real gewesen, schrieb er am Donnerstag auf Facebook: „Alles war genau so wie gesagt.” Wer ihm vorhalte, die Medien irregeführt zu haben, der solle „seine Prinzipientreue und hohe Moral beweisen und stolz erhobenen Hauptes sterben”.

Der ermordet geglaubte Babtschenko ist wohlauf Foto: APA (dpa)
Der ermordet geglaubte Babtschenko ist wohlauf Foto: APA (dpa)

stol