Freitag, 01. Dezember 2017

„Backstage“: Annikas Welt

Sie hat eine besondere Schwäche oder sagen wir lieber Stärke was Balladen angeht. Das zeigt die vielseitige Bozner Sängerin Annika Borsetto auf „In my hand“. Ihr drittes Album fühlt sich für sie an wie das Debüt, weil es erstmals nur eigene Songs beinhaltet.

Annika Borsetto
Annika Borsetto

Aber warum entschließt sich eine so erfahrene Künstlerin wie Borsetto plötzlich ihr eigenes Ding zu machen? „Ich habe das nicht geplant. Die letzten 2 Jahre ist es mir nicht so gut gegangen. In dieser Zeit hat sich in mir aber etwas entwickelt, das unbedingt raus musste. Die Texte und Melodien sind sprichwörtlich aus mir herausgesprudelt. Ich war sozusagen im Fluss.“ 

Das Album, das daraus entstand, ist sehr facettenreich, offenbart aber zugleich Borsetto´s größtes Talent, das bei einer kargen Instrumentierung besonders hervortritt: „Ich denke, dass mir die ruhigeren Songs besonders liegen. Aber auch die anderen repräsentieren mich, sie spiegeln die vielen Seiten meiner Persönlichkeit wider.“ Nächstes großes Ziel von Borsetto ist das Ausland: „Ich möchte meine Musik auch außerhalb Südtirols promoten. Wäre schön, wenn es mit einem Auftritt bei einem internationalen Festival klappen würde.“

_________________________________________________

Ein ganzseitiges Interview mit Annika Borsetto gibt's im aktuellen "Dolomiten"-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf "Südtirol 1" ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

stol