Freitag, 22. Februar 2019

„Backstage“: Aster schielt nach Deutschland

Seine Musik gehört zum Besten was radiotauglicher Deutschpop „made in Südtirol“ zu bieten hat. Das stellt der Girlaner Michael Aster auch mit seiner neuen Single „Paralleluniversum“ unter Beweis. Nun nimmt der 27-Jährige den deutschen Markt ins Visier.

Michael Aster liebäugelt mit dem deutschen Markt. - Foto: Smile and Walk Studio
Michael Aster liebäugelt mit dem deutschen Markt. - Foto: Smile and Walk Studio

2 Jahre sind seit der Vorstellung von Asters Debütsingle „Dein Leben“ bei „Backstage“ vergangen. Viel ist seither passiert. Nicht nur, dass sein Name in der Südtiroler Musikszene mittlerweile bekannt ist. Auch hat er sich als Künstler weiterentwickelt: „Ich weiß heute viel besser mit meiner Stimme umzugehen als noch zu Beginn meiner Karriere. Die Stimme ist nicht etwas Gottgegebenes, das man nicht verändern kann. Ganz im Gegenteil. Das war zwar viel harte Arbeit, die sich aber bezahlt gemacht hat“, sagt er.

Stilistisch orientiert sich Aster auch mit der kürzlich veröffentlichten Videosingle „Paralleluniversum“ am deutschen Markt. Künftig will er im Land von Max Giesinger und Co. auch selbst Fuß fassen: „Ein großes Ziel von mir ist, auch außerhalb Südtirols wahrgenommen zu werden – vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es gibt derzeit erste Kontakte zu einem deutschen Management. Kommt der Vertrag zustande, könnte es zeitnah auch ein Album von mir geben“, so Aster.

_______________________________________________

Ein ganzseitiges Interview mit Michael Aster gibt's im aktuellen "Dolomiten"-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf "Südtirol 1" ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

stol