Freitag, 19. Oktober 2018

„Backstage“: Brixner mit Billboard-Ambitionen

Michael Della Giustina ist kein Unbekannter in der Südtiroler Musikszene. Mit den „London Elephants“ kreierte er bereits Songs von internationalem Format. Jetzt versucht er es als Solokünstler „June Niesein“. Sein Ziel: die internationalen Billboard-Charts.

June Niesein - Foto: Privat
June Niesein - Foto: Privat

In den vergangenen Jahren war Della Giustina hauptsächlich in Bands aktiv. Das hat viele Vor-, aber auch einige Nachteile: „Ein Nachteil von Bands sind die langen Entscheidungswege und dass im Prinzip jedes musikalische Werk einen Kompromiss darstellt, einen Kompromiss zwischen den Ideen der Bandmitglieder. ,June Niesein‘ hingegen, das bin ich zu 100 Prozent. Da kann ich meinen ganzen Tatendrang voll ausleben“, sagt er.

Seine aktuelle Single „Walls“, eine einwandfrei produzierte Pop-Rocknummer sei ein Plädoyer für eine offene Gesellschaft: „Leider sieht man, dass allerorts Extremismus und Nationalismus im Vormarsch sind. Das ist eine Entwicklung, die uns alles andere als gut tut.“ Darauf möchte er mit „Walls“ hinweisen.

Seine Ziele, die er mit dem Projekt „June Niesein“ verfolgt, sind ambitioniert: „Ich will es mit meiner Musik früher oder später in die internationalen Billboard-Charts schaffen. Und eine goldene Schallplatte wäre auch ein großes Ziel von mir.“

______________________________________________________

Das gesamte Interview mit „June Niesein“ finden Sie in der aktuellen Ausgabe des „Dolomiten“-Magazins und das Radio-Interview und die Single auf „Südtirol 1“ ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr).

stol