Freitag, 27. September 2019

„Backstage“: Der Zeitlose

Jahrelang stand er mit Shanti Powa und Color Colectif auf vielen Bühnen in Südtirol und außerhalb. Nun veröffentlicht er seine erste offizielle Solo-Single: Der Bozner Songwriter Peter Burchia. Damit beweist er, dass er keine Band um sich braucht, um sich musikalisch abzuheben.

Peter Burchia.
Peter Burchia.

Seine Single „Look back“ ist vor allem eines: ehrlich. „Der Song ist nach meinem Ausstieg bei den beiden Bands entstanden, der sehr emotional für mich war“, so Burchia. „Die Stimmung im Song ist entsprechend melancholisch. Um diesen echten und unverfälschten Sound hinzubekommen, habe ich alles mit Musik und Gesang mit einem Tape Recorder aufgenommen. Wobei ich sagen muss, dass bei mir die Stimme ganz klar im Vordergrund steht“, so Burchia, der die Malerei seine zweite große Leidenschaft nennt.

Mit Begriffen wie „retro“ oder „old school“ hat Burchia keine Probleme: „Ich lasse mich nicht von Moden leiten. Manche meinen, dass meine Musik etwas Zeitloses hat. Vermutlich hängt das damit zusammen, dass ich Songwriter aus den 1970er-Jahren wie Nick Drake ganz toll finde“, so Burchia. Material für ein eigenes Album hat er bereits beisammen: „Ich habe bestimmt schon um die 25 Songs geschrieben – sie müssen nur noch aufgenommen werden, am besten auf Schallplatte.“ Zudem wolle er in den nächsten Monaten mit seinen Songs südtirolweit in kleineren Lokalen auftreten.

_______________________________________

Ein ganzseitiges Interview mit Peter Burchia gibt's im aktuellen „Dolomiten“-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf „Südtirol 1“ ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

stol