Freitag, 11. Januar 2019

„Backstage“: Latscher landet YouTube-Hit

Heimische Künstler, die Millionen von Aufrufen auf YouTube erzielen? Zugegeben, es gibt davon nicht sehr viele. Aber es gibt sie: „Uplink“ etwa, das Projekt des Latscher Musikproduzenten Nikolaj Weiss. Bei „Backstage“ erzählt er die Geschichte hinter „Uplink“.

Philipp Hermes und Nikolaj Weiss (v.l.). - Foto: Privat
Philipp Hermes und Nikolaj Weiss (v.l.). - Foto: Privat

„Uplink“ ist das gemeinsame Projekt von Weiss und seinem deutschen Produzentenkollegen Philipp Hermes. „Wir machen seit 10 Jahren gemeinsam Musik, hauptsächlich im Rahmen von Skype-Sessions, also mit Laptop und übers Internet. Auch wenn wir im Hauptberuf ganz was anderes machen: Ich bin Biologe, mein Kollege Philipp arbeitet als Erzieher“, sagt er.

Sie kreieren Dance-Popsongs – und das mit beachtlichem Erfolg. „Unsere Single ,To myself‘ erreichte bis heute fast 12 Millionen Streams auf YouTube. Weltweit wird es auch als Hintergrundmusik für verschiedenste Videos verwendet. „Dieser überwältigende Erfolg hat uns selbst etwas überrascht. Neben diesem Erfolg freut uns auch sehr, dass man unsere Songs regelmäßig bei ‚Tomorrowland‘ spielt, dem wohl bekanntesten Festival für elektronische Musik weltweit.“

Bei „Backstage“ präsentieren sie ihre neue Single „Floating“.

________________________________________________________

Ein ganzseitiges Interview mit Nikolaj Weiss gibt's im aktuellen „Dolomiten“-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf „Südtirol 1“ ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

stol